Kinderbibelwoche 2017

Eine ungeheuerliche Geschichte hat sich in diesen Herbstferien zugetragen: Peter hatte beschlossen sein Zuhause zu verlassen und sein Glück in der weiten Welt zu suchen ... Und wie ihm dies gelang und welche Erfahrungen er dabei machte, konnten die Teilnehmer der KiBiWo 2017 im Petrushof erleben.

Die Geschichte von Peter (Gleichnis vom „verlorenen Sohn“) wurde mit einem täglichen Theaterstück in die heutige Lebenswirklichkeit der Kinder übertragen. Aber nicht nur die Geschichte aus der Bibel war voller Spannung. Wie jedes Jahr stellten die engagierten und fröhlichen Mitarbeiter/innen ein buntes und vielfältiges Programm auf die Beine, welches den Kindern sichtlich Spaß und Freude bereitete.

Jeden Morgen wurde erstmal gemeinsam gesungen. Dann ging es um die Geschichte von Peter. Danach wurde in mehreren kleinen Altersgruppen ein weiterer Blick auf die Geschichte Peters geworfen. Hier erfuhren die Kinder, was man anhand der Geschichte alles über Gott erfahren kann, nämlich vor allem, dass Gott ein liebender Vater ist, zu dem sie in jeder Lebenslage kommen dürfen. In den Altersgruppen wurde außerdem viel gespielt sowie mit großer Hingabe gebastelt. Es entstanden tolle Geldbeutel aus Leder und Schweinsmasken, die die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen durften.

Höhepunkt der KiBiWo war das Abschlussfest am 4. November. Bei diesem spielten alle Kinder und Mitarbeiter der KiBiWo verschiedene Spiele im Petrushof sowie im Kirchgarten der Petruskirche. Anschließend wurde mit einem Festessen die Rückkehr Peter's zu seiner Familie gefeiert. Bei Kuchen, leckeren Getränken, Keksen und Obst fand die KiBiWo ihren Abschluss.