Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

05.12.18 "Dein Stein hilft" verkauft historische Biberschwanzziegel am Adventsmarkt der Petruskirche

Am vergangenen Freitag, 30. November war auch die Aktion "Dein Stein hilft" mit einem Stand auf dem Adventsmarkt der Petruskirchengemeinde vertreten. Das Team um Fundraiser Heinrich Buchenau verkaufte historische Biberschwanzziegel vom Dach des Gerlinger Petruskirchturms, der aktuell aufwändiger...

mehr

03.12.18 Voller Erfolg der Orangenaktion 2018

Jungschar und Jugendausschuß konnten die Orangenaktion 2018 als vollen Erfolg verbuchen - insgesamt 550 Orangen wurden verteilt. Herzlichen Dank für Ihre Spenden! Diese kommen direkt den Projekten des Evangelischen Jugendwerks zur Stärkung von Straßen- und Waisenkindern in Äthiopien zu Gute. Am...

mehr

26.11.18 Konfi-Bistro: Ein großes Dankeschön an unsere Hobbyköchinnen!

Wir bedanken uns herzlich bei Sabine Aulbert und Steffi Militzer-Schury sowie Tanja Leder und Tanja Miek für Ihren tollen Einsatz als Hobbyköchinnen beim Konfi-Bistro. Die Besucher des Konfi-Bistros wurden am 7. November verwöhnt mit Waffeln und einer Suppe, am 21. November gab es Fleischküchle mit...

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Das ganze Kirchenjahr als App

    Seit drei Jahren gibt es das liturgische Angebot „kirchenjahr-evangelisch.de” im Internet. Nun wurde das Angebot um eine App erweitert: „Kirchenjahr evangelisch“ ist ab sofort im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

    mehr

  • „Zum Wohle und Nutzen der Menschen“

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich beim Jahresempfang der evangelischen Landeskirchen in Stuttgart für einen europäischen Weg der Digitalisierung ausgesprochen.

    mehr

  • Prüfsteine für die Digitalisierung

    Die evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg sowie Vertreter aus der Politik haben sich dafür ausgesprochen, nicht nur die wirtschaftlichen Chancen der Digitalisierung zu betrachten. Es gelte verstärkt die Chancen und Gefahren dieser Entwicklung für den einzelnen Menschen in den Blick zu nehmen, betonten sie.

    mehr