Lust zum Singen?

Der Kirchenchor (alle Altersstufen) trifft sich dienstags von 20-21.45 Uhr zum Proben im Petrushof

Evangelischer Kirchenchor am Bodensee

Bei besten Wetterbedingungen und in fröhlicher Stimmung fuhr der Kirchenchor der evangelischen Petruskirche am 1. Mai-Wochenende auf die Insel Reichenau am Bodensee, um sich dort auf sein Konzert im Oktober vorzubereiten.

Es wurde konzentriert geprobt, aber auch Kurzweiliges zur Auflockerung gesungen, mit viel Spaß ein Anti-Aging Programm für die Stimme erarbeitet, und am Sonntag gestalteten wir den Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche mit.

Dazwischen gab es aber auch Zeit, den herrlichen Bodensee zu genießen. Wir faulenzten im Liegestuhl oder wanderten rund um die Insel und hatten beim Bunten Abend viel zu lachen.

Die Unterkunft im Haus Insel Reichenau mit seiner Lage direkt am Ufer, den räumlichen Möglichkeiten und dem fantastischen Essen war ideal für dieses gemeinsame Chorwochenende.

Nach diesen intensiven Proben unter solch wunderbaren Bedingungen freuen wir uns jetzt sehr auf unser Konzert, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten:

ELIAS - Oratorium von F. Mendelssohn Bartholdy am Sonntag, 29.10.2017 um 17.00 Uhr in der Gerlinger Stadthalle mit dem Evangelischen und Katholischen Kirchenchor, sowie dem Städtischen Kammerorchester und Bläsern des Bosch Sinfonieorchesters unter der Leitung von Beate Zimmermann.

 

Ein Lied besteht nicht nur aus Tönen

Termine

Die Chorproben finden in der Regel jeden Dienstag von 20.00 – 21.45 Uhr im Petrushof statt.

Termine 2017

  • 29.04. - 01.05.2017 Chorfreizeit, Insel Reichenau
  • 28.10.2017 Generalprobe ELIAS
  • 29.10.2017 Aufführung ELIAS, Stadthalle Gerlingen

 

Luther und Mendelssohn-Bartholdy 

ELIAS – Ein Oratorium nach Worten des Alten Testaments 

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther an der Tür der Wittenberger Schlosskirche die 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Dieses Ereignis, das zur Entstehung der Evangelischen Kirche geführt hat, jährt sich 2017 zum 500sten Mal. Auf dem Weg zu diesem Jubiläum finden bundesweit Ausstellungen, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt. 

Der Kirchenchor hat sich deshalb für den 29. Oktober 2017 die Aufführung des Oratoriums ELIAS von Felix Mendelssohn-Bartholdy vorgenommen. Zusammen mit dem katholischen Chor und seiner Dirigentin Hedwig Sonntag sowie dem Gerlinger Kammerorchester mit Matthias Nassauer wird unsere Kantorin Beate Zimmermann über die nächsten beiden Jahre die zahlreichen Chöre dieses großen, zweistündigen Werks einstudieren. 

Elias zählt zu den bedeutendsten Prophetengestalten im Alten Testament. Auf seine Weise war er auch ein Reformator. Seine Geschichte ist nachzulesen im 1. Buch der Könige, Kapitel 1-19. 

Um ihn und seinen Lebensweg besser kennen zu lernen sind mehrere Gottesdienste bis zum Oktober 2017 geplant, in denen Chorsätze aus dem Oratorium aufgeführt und in den Predigten inhaltlich Bezug dazu aufgenommen wird. 

Der 1. Gottesdienst hierfür ist am 4. Oktober 2015 um 9.45 Uhr in der Petruskirche, wo es passend zum Erntedank um die große Dürre in Israel und den erbeteten Regen geht. 

„Weitere ELIAS-Gottesdienste sind vorgesehen am 9.10.2016 und im Sommer 2017“

Wer Freude am gemeinsamen Singen und Erarbeiten dieses Oratoriums hat, ist herzlich willkommen zu den Chorproben, die regelmäßig am Dienstagabend um 20.00 Uhr im Petrushof stattfinden.  

Rückblick auf Veranstaltungen mit Beteiligung des Kirchenchores

Photo von Uwe Tommasi

Photo von Uwe Tommasi

Neujahrsempfang in der Stadthalle am 15.01.2017

Begleitet vom Kammerorchester Gerlingen und Bläsern des Musikvereins sangen der evangelische und katholische Kirchenchor zwei Sätze aus dem Oratorium ELIAS von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Das gesamte Oratorium wird am Sonntag, 29.10.2017 um 17.00 Uhr in der Stadthalle zu hören sein. Herzliche Einladung!

Visitation 2016

Am 24. Juni begann in der Lukaskirche die Visitation 2016 mit Dekan Zimmermann und Schuldekan Dr. Hinz. Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Gemeinden Lukas, Petrus und Matthäus stellten sich mit ihren Aufgaben vor und anschließend haben unter der Moderation von Andreas Fischer-Braun zahlreiche Frauen und Männer unterschiedlicher Gruppen ihre Tätigkeiten vorgestellt. 

 

Nach dem Singen einiger Kinder der Archechöre sang vor der Kirche der Kirchenchor frische Lieder aus dem Repertoire der beim Kirchentag gesungenen Lieder. Hier hatten sich zahlreiche Gruppen mit ihren Aktivitäten auf Collagen und Texten vorgestellt. An den Tischen konnten auf vorgegebene Fragen die Antworten und Anregungen zu Papier gebracht werden. Diese werden dann in Gremien bewertet und wenn möglich umgesetzt. Der Posaunenchor umrahmte den gelungenen Abend.  

Der Kirchenchor beim Bertram-Oratorium im Dezember 2013

Unser Kirchenchor beim Singen und Feiern ...

Singen auf der Gartenschau in Villingen-Schwenningen

Der Kirchenchor der Petruskirchengemeinde besteht schon seit 1922 und zählt derzeit 75 Mitglieder.

Bei der Partnergemeinde in Frankreich

Zu unserem Repertoire gehören Motetten alter Meister, Choräle, neues Liedgut und auch jazzige Stücke, mit denen wir einmal im Monat den Sonntagsgottesdienst sowie die Festtagsgottesdienste musikalisch gestalten.

 

Dazu kommen regelmäßig Kantatengottesdienste und Abendmusiken.

Auch bei besonderen Anlässen wie dem Neujahrsempfang der Stadt beteiligen wir uns gerne.

 

Bei all dem kommt aber die Gemeinschaft im Chor nicht zu kurz:

Besuche unserer Partnergemeinden in Gefell, Tata, Seaham und Vesoul, verbunden mit Konzerten und Auftritten in den dortigen Gottesdiensten, sowie Chorwochenenden, Tagesausflüge oder ein Besuch mit Singen auf der Landesgartenschau bieten viel Gelegenheit zum geselligen Beisammensein . Viele Freundschaften sind dadurch im Kirchenchor schon entstanden.

Mendelssohn-Konzert

In den letzten Jahren aufgeführte Werke sind:

Johannespassion, Weihnachtsoratorium und verschiedene Kantaten von J. S. Bach, Messen von Mozart und Dvorak, Kantaten von Mendelssohn, das Magnificat von John Rutter, Psalm in Jazz von J. Michel und vieles andere mehr.

Des Öfteren singen wir auch gemeinsam mit dem katholischen Kirchenchor oder mit evangelischen Chören des Kirchenbezirks Ditzingen.

 

Wir proben jeden Dienstagabend von 20.00 bis 21.45 Uhr im Gemeindezentrum Petrushof.

 

Wenn Sie Interesse haben mitzusingen, schauen Sie einfach bei einer Probe vorbei. Sie sind jederzeit herzlich willkommen!

90-jähriges Kirchenchorjubiläum 1922 – 2012

Unser Kirchenchor blickt auf eine lange Geschichte zurück. In diesem Jahr feiern wir sein neunzigjähriges Bestehen. Dies haben wir dem früheren Rektor Albert Dommer zu verdanken. Am 2. Advent 1921 wurde in der Petruskirche unsere Orgel eingeweiht. Da noch kein Kirchenchor bestand, sang bei der Einweihung der Pauluskirchenchor aus Stuttgart. Dies nahm Albert Dommer zum Anlass einen Kirchenchor zu gründen. Die Erste Singstunde fand bereits kurz darauf im Frühjahr 1922 unter seiner Leitung statt.

 

Nach Dommers baldigem Tod 1923 war Gustav Knecht bis 1928 Chorleiter. Es folgte ihm Rektor Karl Schirm nach, unter dessen Leitung es erstmals Abendmusiken gab.

 

Im Jahr 1937 hat Eugen Rebmann den Dienst des Chorleiters übernommen und blieb es während der schwierigen Kriegs- und Nachkriegszeit bis zu seinem Tod im Jahr 1954. Wie in der Jubiläumsschrift zum Fünfzigsten zu lesen ist, gab es trotz Krieg mit Bombennächten regelmäßige Chorproben. So konnten sich die Sängerinnen und Sänger manche Not und Sorge vom Herzen singen.

 

Der nächste Chorleiter war für vier Jahre Hans Peter Zehner. 1958 wurde die Chorleitung das erste Mal in Frauenhand übergeben, in der sie bis heute geblieben ist. Die damalige Organistin Doris Dreher übernahm für kurze Zeit dieses Amt. Ab Mai 1959 konnte Johanna Erbacher-Binder als Chorleiterin und Organistin gewonnnen werden. Sie war die erste hauptamtliche Kantorin der Petruskirchengemeinde und blieb es 37 Jahre lang.

 

Im Juli 1996 begrüßte die Gemeinde Beate Zimmermann als Kantorin und Organistin. Sie brachte zudem einige junge Sängerinnen und Sänger mit, was den Kirchenchor bereicherte. Durch Arche-Kinderchöre, Jugendchor und Band hat sich die musikalische Landschaft in der Kirchengemeinde wunderbar erweitert. Aus dieser Jugendarbeit erwächst vielleicht neuer Nachwuchs für den Kirchenchor.

 

Beate Zimmermann leitet den Chor bis heute mit großem Engagement. Durch Ihre positive Art und immer wieder neue Ideen schafft Sie es Jung und Alt in dem 70-köpfigen Chor gleichermaßen zu begeistern.

 

Es wurden zu allen Zeiten mit viel Freude bedeutende Werke der Kirchenmusik einstudiert, so dass zusätzlich zum Singen im Gottesdienst Konzerte und Abendmusiken aufgeführt werden konnten. Zum Beispiel das Requiem und die Krönungsmesse von Mozart, das Weihnachtsoratorium, die Johannes Passion und verschiedene Kantaten von Johann Sebastian Bach sowie viele Werke von Mendelssohn – ein breites Spektrum also an kirchenmusikalischen Werken. Beate Zimmermann versteht es aber auch, den Chor für moderne Arrangements wie zum Beispiel Psalm und Jazz zu begeistern.

 

Immer wieder gab es schöne gemeinsame Konzerte mit dem röm.-katholischen Kirchenchor, zum Beispiel den Messias von Händel, die Schöpfung von Haydn und ökumenische Gottesdienste. Auch zum 30-jährigen Jubiläum des Arbeitskreises Ökumene haben die beiden Chöre Werke von Anton Bruckner und Felix Mendelssohn-Bartholdy einstudiert.

 

Gute Beziehungen unterhält der Kirchenchor zu den Kirchengemeinden Gefell und Hirschberg in Thüringen. Auch die Konzertreisen zu den Gerlinger Partnerstädten Seaham, Vesoul und Tata sind immer wieder schöne Erlebnisse.

Neben den "anstrengenden Chorproben" am Dienstagabend gehören zum Chorsingen aber auch Geselligkeit, Feste, gemeinsame Ausflüge oder Chorprobenwochenenden. Dies alles erfreut sich großer Beliebtheit. Bei diesen Gelegenheiten werden auch schon mal weltliche Lieder angestimmt. Zudem hat man hier Zeit und Muße, sich privat zu unterhalten und sich näher kennen zu lernen. Diese "Gemeinschaftspflege" wird gerne angenommen. Man nimmt die Mitsänger anders wahr und erfährt Freude und Harmonie. Diese Gemeinschaft kann sehr hilfreich sein und hat schon so manche Freundschaft hervorgebracht.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, kommen Sie doch einfach an einem Dienstag zum Schnuppern vorbei. Sie sind herzlich willkommen!