Kirchliche Trauung

Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht.

Mit der Ehe treten zwei Menschen in eine Gemeinschaft, die sie enger miteinander verbindet als alle anderen.

Jesus sagt: Gott, der am Anfang die Menschen geschaffen hat, hat sie als Mann und Frau geschaffen und gesagt: Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und sich an eine Frau binden, und sie werden eine Einheit sein. So sind sie nun nicht mehr zwei Einzelne, sondern ein Ganzes.

Die Ehe ist reich an verheißungsvollen Möglichkeiten. Trauen Sie sich ...

Ihre zuständigen Pfarrer oder das Gemeindebüro geben gern detailliert Auskunft über die kirchliche Trauung in unserer Petruskirche.

Ablauf der Trauung in unserer evangelischen Petruskirche

Der Ablauf der Trauung ist grundsätzlich festgelegt:

  • Vorspiel der Orgel und Einzug
  • Eingangswort und Begrüßung
  • Lied
  • Eingangsgebet/Stilles Gebet
  • (evtl. Chor, Instrumente)
  • Trautext und Predigt
  • Lied
  • Schriftlesung
  • (evtl. Chor, Instrumente)
  • Rüstgebet (Die Eheleute treten vor den Altar)
  • Traufrage
  • Trausegen (Die Eheleute reichen einander die rechte Hand)
  • Fürbittengebet und Vaterunser (Das Ehepaar kniet dazu hin)
  • Übergabe der Traubibel (o.ä.)
  • Lied
  • Segen
  • Nachspiel der Orgel und Auszug

Nach der Trauung ist genügend Zeit, um in unserer romantischen Petruskirche Fotos dieses bedeutsamen Ereignisses zu machen. Die Trauhandlung selbst sollte nicht durch Fotografieren gestört werden.

Weitere Informationen zur kirchlichen Trauung finden Sie auf den Webseiten der Evangelischen Kirchen in Deutschland: http://www.ekd.de/einsteiger/hochzeit.html

Tipp für die standesamtliche Trauung

Seit Anfang 2007 ist es möglich, statt im modernen Gerlinger Rathausgebäude auch in der historischen Missionarsstube des Rebmann-Hauses standesamtlich zu heiraten.

Das Rebmann-Haus ist in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Petruskirche.

Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Johannes-Rebmann-Stiftung:

 

Mehr zum Thema

Das Rebmann-Haus - mit Merkblatt für standesamtliche Trauung